Dienstag, 3. November 2015

Paris 2


 Hallo ihr Süßen,
endlich gibt es den zweiten Teil unseres Paris Trips mit tollen Restauranttipps. Wie ihr vielleicht schon im ersten Teil gelesen habt haben wir sehr zentral gewohnt und vor allem nicht weit entfernt von Laduree entfernt. Den zweiten Tag haben wir uns ersteinmal mit Macarons von Laduree gestärkt, um dann unser Frühstücksrestaurant zu finden. Wir hatten uns im Voraus überlegt in dem Cafe Carette zu frühstücken, um von da aus das Notre Dame zu besichtigen und anschließend im Jüdischen Viertel Falafel zu essen.

Hello sweeties,
finally the second part of our paris trip, with cool restauranttipps. as you might seen we lived very central and happily near to Laduree. The second day we started the day with some Laduree Macarons, to be ready for our way to Cafe Carette. We decided to have a breakfast at the Cafe Carette, afterwards a visit at Notre Dame and as lunch a falafel.

Laduree
 Street next to Laduree
 Eiffel tower
 Carette
 Das Cafe Carette haben wir durch Zufall bei Instragram gefunden und wollten das Frühstück unbedingt probieren. Der Weg war etwas kompliziert, zunächst sind wir mit der Metro gefahren, was ohne Probleme funktionierte, leider sind wir öfters in die falsche Richtung gelaufen bis wir endlich den Park mit dem Nahe daran anschließenden Cafe gefunden hatten. Der Park an sich war wirklich hüsch, mit seinen Sprinbrunnen und alten Bäumen. Ob sich der etwas weitere Weg lohnt, ist natürlich Ansichtssache, kommt natürlich auch darauf an wo ihr wohnt, aber wir haben den weg gerne auf uns genommen. Zu unserem Frühstück gehörten Toast, Orangensaft, Kaffe oder Heiße Schokolade und Brioche oder Croissaint. Grundsätzlich würden wir eher zu dem Schokocrossaint raten, denn das Brioche war leider sehr trocken. Dieses ist dann wirklich Schokocroissanttraum.

The Cafe Carette we found at Instragram and because of that we wanted to try a breakfast there. The way was a bit difficult, first we took the Metro and walked more than once in the wrong direction until we happily found the park with the cafe Carette. The Park is quite nice, with old trees and sculptures. If you want to make the long way, ok it depends where you live is your decision, but we wanted to do. Our breakfast includes toast, orange juice, coffe or hot chocolate and brioche or Croissant. We would say the chocolate croissant is the best choice, it tastes unbelievable, the brioche was sadly a bit hard. But we had a great stay there, with amazing hot chocolate and great food.


Gut gestärkt machten wir uns auf zu Notre Dame. Nachdem wir die langen Schlangen am Eingang sahen, entschlossen wir, dass wir uns Notre Dame lieber nur von außen ansehen würden. Grundsätzlich sollte man sich auf dem Vorplatz nicht allzu lange aufhalten und wenn Kinder dabei sind, diese lieber von den gefräßigen Tauben fernhalten. Ansonsten kann es passieren, dass ihnen Tauben auf den Kopf und auf die Arme gesetzt werden... so flohen wir schließlich vor den Tauben und machten uns auf den Weg ins Jüdische Viertel. Dort gab es Unmengen an Falafel Restaurants. Da überall lange Schlangen waren, haben wir uns einfach irgendwo anstellen. Unsere Vegetarische Falafel und Pommes waren ganz ok, es gibt sicherlich bessere aber auch schlechtere.

After our stay at the cafe we started our way to Notre Dame. We first wanted to have a visit inside but after we saw the long line we decided to have a sit in front of Notre Dame. It is a nice place, but if you don´t like doves you should´t stay to long otherwise they will come to you and sit on your head. Because of that we decided to walk into the jewish quarter to eat the famous falafels. Everywhere where long lines and the one whe heard they would have the best falafels, was closed, we choosen one and it was quite okay but not that fantastic we hoped.

Notre Dame





 Auf unserem Rückweg zum Hotel kamen wir an wunderschönen Schlössern und Geschäften vorbei..
Bei Printemps, Galeries Lafayette und co. gab es ein paar Kleinigkeiten, wie Kusmi Tea oder Evian Wasser by Alexander Wang...

On our way back to our hotel we saw amazing castles and stores.. At Printemps, Galaries Lafayette and co we bought some little stuff, like Kusmi Tea or a Evian bottle designed by Alexander Wang.
 Nach einer Pause in unserem Hotel beschlossen wir ein Tisch im Ralph Lauren´s Restaurant in Saint Germain zu reservieren und zuvor noch Paris bei Dämmerung von der Dachterrasse des Printemps zu sehen. Bis 20 Uhr ist die Dachterasse des Kaufhauses begehbar. Von dort hat man einen atemberaubenden Blick auf den glitzernden Eiffelturm. 


After a little break in the hotel, we decided to reserve a table at Ralphs the Retsaurant of Ralph Lauren in Sanit Germain. On our way to Ralphs we had a great view from Printemps above Paris. A cool tipp to see Paris at night, even it closed at 20 o´clock, but time enough to see the Eiffel tower at night. Must see, you will have an amazing view.

Printemps


 Und jetzt kommen wir noch zu einem Ort, den wir euch wirklich wirklich ans Herz legen wollen. Das Restaurant von unserem lieben Ralph Lauren. Eine schwarze Tür trennt das Ralph´s von allem anderen. Man fühlt sich wie in einem Garten in Südfrankreich. Eisentische und Stühle mit gemütlichen Kissen, Blumen und Bäume lassen es wie in einem Traum erscheinen. Das Gefühl dort zu sitzen und einfach zu genießen, lässt sich nicht beschrreiben, man kann es nur selbst erleben. Enweder zum Lunch oder zum Dinner. Am besten reserviert dort einen Tisch und besteht darauf draußen zu sitzen, dank Decken oder Wärmelampen wird es euch nicht kalt. Die Kellner sind dort unglaublich freundlich. Und das Essen... Da es ein amerikanisches Restaurant ist, gibt es dort zum Beispiel Burger mit Krautsalat und Pommes. Wir hatten super leckere Veggireburger, aber auch die anderen Burger sahen lecker aus. Unser Higlight kam in Form von Christiane Arp, die Chefin der Deutschen Vogue. Ihr seht wen ihr dort so alles treffen könntet. Vielleicht trefft ihr ja auch Chiara Ferragni...

And now to the best place in town. The amazing restaurant of our lovely Ralph Lauren. A black door seperates the restaurant from paris. You will feel like in a south france garden. Iron tables and chairs with soft pillows, flowers and trees let it feel like a dream, you have to feel it by your own. You can try it for lunch or dinner, we prefer dinner, because of the amzing atmosphere outside. You should reserve a table outside, it is not to cold because of heaters and sometging like that.  The food is amazing, grat burgers with chips and salad. We had an amzing veggieburger and our father a normal burger, they taste amazing. Our highlight was Christiane Arp, the Chefin of Vogue Germany. Maybe you will meet some celebrities there.
Anschließend besuchten wir das Cafe de Flore, angeblich ist es bei Bloggern sehr beliebt. Wir finden es lohnt sich nicht wirklich dort hinzugehen. Die Kellner sind nicht allzu freundlich und die Drinks maßlos überteuert. Am Ende war der Kellner zwar noch ganz nett, aber definitiv nicht unser Highlight. Highlights hatten wir an diesem Tag aber auch genug. Bald gibt es noch einen Post über Versailles. Eure Glamourandfoodtwins.

Afterwards we visited the Cafe Flore, a famous place for blogger. We think it was quite expensive, with unfriendly stuff but in the end they were very friendly. Nice but not our highlight, but we had enough highlights here in Paris. Soon there will be a post about Versailles. Your Glamourandfoodtwins.

Restaurants:

Laduree: https://www.laduree.com/en_int/#!houses
Cafe Carette :http://www.carette-paris.fr/
Ralphs : http://ralphlaurenstgermain.com/en/#/store ( the reatuarant is behind the store)
Cafe de Flore :  172 Boulevard Saint-Germain, 75006 Paris, Frankreich


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen